Informationen zum Datenschutz für unsere Kunden und deren Mitarbeiter

1. Verantwortliche und Datenschutzbeauftragter

Die hauptsächlich Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Daten) im Sinne der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist:

Tel.: +49 6131 887

E-Mail: datenschutz@ecotec-scantec.com

SCANTEC GmbH

Hans-Zöller-Straße 50-68

D-55130 Mainz

Sofern Sie Fragen zum Datenschutz bei SCANTEC GmbH haben, ist unser Datenschutzbeauftragter unter der oben genannten Adresse mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“ und unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Tel.: +49 6131 887 E-Mail: datenschutz@ecotec-scantec.com

Für die Verarbeitung lhrer Daten sind noch weitere Unternehmen verantwortlich. Es besteht insoweit eine gemeinsame

Verantwortlichkeit (Art. 26 DSGVO). Wir und diese Unternehmen haben in einer Vereinbarung festgelegt, welches Unternehmen jeweils welche Verpflichtungen nach der DSGVO übernimmt. Diese Vereinbarung können Sie bei uns vor Ort zu unseren Geschäftszeiten einsehen.

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wenn Sie bei uns Kunde sind oder als Interessent Informationen zu unseren Angeboten angefordert haben, verarbeiten wir Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen z.B. zu folgenden Zwecken:

- Versand und Dokumentation von Angeboten und Vertragsbestätigungen

- Bereitstellung des Onlineportals (Wertstoffscanner Plattform)

- Rechnungsstellung

- Abwicklung und Geltendmachung möglicher (Zahlungs-)Ansprüche

Wir verarbeiten Ihre Daten auch zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten und Aufbewahrungspflichten gem. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO (siehe unten 6.).

Wir verarbeiten Ihre Daten gem. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, sofern nicht Ihre Interessen oder Rechte überwiegen, zu folgenden Zwecken und berechtigten Interessen:

- Versand von E-Mail-, SMS- und postalischer Werbung, soweit rechtlich zulässig, da wir ein Interesse an Direktmarketing haben

- Ermittlung Ihrer Bonität, sofern Sie nicht die Zahlungsart Vorkasse gewählt haben, da wir ein Interesse daran haben,

Zahlungsausfälle zu vermeiden

- Geltendmachung möglicher Ansprüche und zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten

- Aufklärung von Straftaten

- Qualitätssicherung insbesondere durch Analyse der Zufriedenheit unserer Kunden und Partner

- Vertriebscontrolling, Controlling und Kundenbeziehungsmanagement, da wir ein Interesse daran haben einen flüssigen Geschäftsablauf zu ermöglichen und so Kundenzufriedenheit sicherzustellen

- Gewährleistung der Sicherheit und der Funktion unserer IT

- Bei Nutzung der Werststoffscanner-Plattform: Setzen von Cookies zur Speicherung von Ihren Einstellungen und von Ihnen

eingegebener Informationen bei späterem erneuten Aufruf der Wertstoffscanner-Plattform sowie zur Analyse Ihres Nutzungsverhaltens, da wir ein Interesse daran haben, Ihnen eine benutzerfreundliche Plattform anzubieten und diese zu optimieren.

Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Die Zwecke der Verarbeitung ergeben sich aus der jeweiligen Einwilligungserklärung.

3. Kategorien von Daten und Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Wir verarbeiten folgende Kategorien an Daten:

- Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer von Ihnen, Ihren Mitarbeitern oder Ansprechpartnern

- Bankverbindungsdaten

- Daten zum Zahlungsverhalten

- Operative Nutzungsdaten und Bestellverhalten

- Bei Nutzung der Wertstoffscanner-Plattform auch: Passwörter, IP-Adressen, Informationen über Browser- und Betriebssystem, Zeit des Zugriffs, Internetseite, über die Sie auf die Wertstoffscanner-Plattform gelangt sind, Name Ihres Internetanbieters, Bewertungen, die Sie abgegeben haben und von unseren Kunden erhalten haben und, sofern Sie es freiwillig hochgeladen haben, Ihr Foto.

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Allerdings ist für einen Vertragsschluss mit uns zumindest die Angabe Ihres Firmennamens, Ihrer Anschrift, Sprache und Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. Ohne diese Daten können wir mit Ihnen keinen Vertrag abschließen.

4. Weitergabe von Daten

Daten werden von uns an Dritte nur übermittelt, wenn der Empfänger unser Auftragsverarbeiter ist, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Eine Übermittlung zumindest einiger Ihrer Daten erfolgt an folgende Empfänger zu nachfolgend genannten Zwecken:

- Partner und Transporteure

- Ansprechpartner Ihres Unternehmens und unserer Partner (Kommunikation)

- Druckdienstleister, Lettershops, Postunternehmen (Adressierung und Versand von Geschäftsbriefen)

- IT-Dienstleister (Wartung unserer IT, Bereitstellung von Software über das Internet, Datenträgervernichtung, Datensicherung)

- Auskunfteien wie Creditreform (Weitergabe Ihres Firmennamens und Anschrift zur Prüfung auf Kreditwürdigkeit)

- Warenkreditversicherungen wie Euler Hermes (Weitergabe Ihres Firmennamens, Ihrer Anschrift zum möglichen

Abschluss von Warenkreditversicherungen und Informationen darüber, ob Zahlungsfristen eingehalten wurden und ob unbestrittene, fällige Forderungen nicht bezahlt wurden)

- Inkassounternehmen (Weitergabe der zuvor genannten Daten zur Einziehung offener Forderungen)

- Banken (Durchführung Zahlungsvorgang)

- Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Consulting-Unternehmen (Beratung, Durchsetzung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen)

- Behörden und Gerichte (Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, Durchsetzung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen)

- Versicherungen (Abwicklung möglicher Schadensfälle)

- Veröffentlichung Ihrer Bewertungen auf der Werststoffscanner-Plattform

5. Übermittlung in Drittländer

Die Erbringung der vertraglich vereinbarten Datenverarbeitung findet ausschließlich in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union (in Österreich und Deutschland) oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum statt.

6. Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten Ihre Daten während der Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Darüber hinaus unterliegen wir Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich z.B. aus § 257 Handelsgesetzbuch (HGB) und der § 147 Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung betragen bis zu zehn Jahre. Die Speicherdauer kann sich auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können, richten. Zum Zwecke der Werbung und der Marktforschung werden Ihre Daten für maximal zwei Jahre über das Vertragsende hinaus genutzt oder bis Sie der Zusendung von Werbung widersprochen haben.

7. Datenquellen

Ihre Daten erhalten wir in der Regel von Ihnen. Wir verarbeiten zum Teil auch folgende Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen, z.B. aus Schuldnerverzeichnissen (Vermögensverhältnisse), Grundbüchern, Handels- und Vereinsregistern (Namen, Anschriften), zulässigerweise erhoben haben. Außerdem nutzen wir Daten, die wir zulässigerweise von Unternehmen innerhalb unserer Unternehmensgruppe, von Auskunfteien (Anschriften, Bonitätsdaten) oder unseren Partnern (Bewertung unserer Kunden) erhalten. Nutzen Sie die Wertstoffscanner-Plattform, erhalten wir die unter 3. am Ende genannten Daten automatisch von Ihrem Internetprovider.

8. Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten

Sie können von uns unter den Voraussetzungen von Art. 15 DSGVO Auskunft darüber verlangen, ob wir Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie das Recht auf Auskunft über diese Daten zu erhalten. Für den Fall, dass Ihre bei uns gespeicherten Daten unrichtig oder unvollständig sind, können Sie eine Berichtigung und ggf. Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, können Sie die Löschung (Art. 17 DSGVO) oder „Sperrung“ (Art. 18 DSGVO) Ihrer Daten verlangen. Bei automatisiert verarbeiteten Daten, die wir von Ihnen auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder eines Vertrages bekommen haben, können Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen (Art. 20 DSGVO). Wir schicken Ihnen dann Ihre Daten in einem maschinenlesbaren Format. Wenn Sie wünschen und dies technisch möglich ist, übermitteln wir diese Daten an einen Dritten. Alle zuvor genannten Rechte können in bestimmten Fällen durch Gesetz eingeschränkt oder ausgeschlossen sein. Haben Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten eingewilligt, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft und hat daher keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitung. Nach Widerruf verarbeiten wir Ihre Daten nur noch, wenn wir dazu gesetzlich berechtigt oder verpflichtet sind.

Soweit wir Daten ausschließlich aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO verarbeiten, können Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Legen Sie Widerspruch ein, so werden wir diese Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Durchsetzung von Rechtsansprüchen. Darüber hinaus können Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Werbung jederzeit widersprechen, ohne dass dafür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Alle zuvor genannten Rechte können Sie durch E-Mail an datenschutz@ecotec-scantec.com oder per Post an die unter I. genannte Postanschrift geltend machen.

Stand: 04.03.2022